Lernförderung

„Sinn der Erziehung ist nicht, soviel wie möglich zu lernen, die Lernziele immer höher zu stecken, sondern vor allem Lernen zu lernen; zu lernen, sich zu entfalten.“ (Jean Piaget)

 

In diesem Sinne hat Lernförderung für mich folgende Ziele:

  • die effektive und systematische Erledigung der alltäglichen Hausaufgaben
  • Festigung fachlicher Grundlagen
  • Erwerb bestimmter Lerntechniken
  • Lernen, sich sprachlich gewählt auszudrücken
  • Stärkung des Selbstwertes, der eigenen Fähigkeiten und Ressourcen
  • Aufbau von Konzentration und Motivation
  • Verantwortung und Spaß beim Lernen
  • selbständiges Lernen
  • die optimale Schulform wählen
  • den optimalen Lernweg herausfinden und konsequent gehen.

 

Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen im Rahmen einer Lernförderung ihre eigenen Lernpotentiale erkennen, annehmen und für sich bestmöglich ausschöpfen.

Damit sind sie zukünftigen Lern- und Lebenssituationen in Schule, Ausbildung und Beruf besser gewachsen.

 

Wichtige Grundsätze meiner Arbeit bei der Lernförderung sind:

  • fördern, aber auch fordern
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Maßnahmen auf die individuellen Bedürfnisse und Erfordernisse abstimmen
  • Berücksichtigung des Menschen in seiner Ganzheit mit „Kopf, Herz und Hand“
  • Einbeziehen des Lebenskontextes der Lernenden.

 

Lernen Sie in einer Lernförderung mit mir, effektiv und leicht zu lernen, sich zu entfalten.

 

Wenn Sie dazu jetzt noch Fragen haben oder Ihre Herausforderung mit mir zusammen angehen möchten, finden Sie hier meine Kontaktdaten